Hauptseite
Über das System
Über uns
Medien
Kontakte

Medien

Hauptseite
Über das System
Über uns
Medien
Kontakte
de en

Schlüssel zum längeren aktiven leben nach dem KME-System

Unter dem Weg zum aktiven längeren Leben versteht man eine systemische, kontinuierliche und regelmäßige Sorge des Menschen um seine Gesundheit. Bei der Umsetzung des Projekts „Aktives längeres Leben“ geht es um die Erstellung und Einführung eines individuellen Programms für Gesundheitskontrolle, -erhaltung und -korrektur. Auf dem Weg zur Entwicklung und Förderung des Projekts „Aktives längeres Leben“ macht das KME-System es möglich, regelmäßig den Zustand des menschlichen Organismus zu analysieren und all seine Lebenssysteme in Balance zu bringen.



1

Auswertung des Zustandes von Funktionssystemen des Körpers.


Der menschliche Organismus bildet ein einheitliches (unteilbares) System, dessen Funktionalität durch unterschiedliche Systeme (Nerven-, Herz-Kreislauf-, Verdauungs-, Immun-, Hormonsystem usw.) beeinflusst wird. Die Organe des Systems funktionieren nicht abgesondert voneinander, sondern sind zur Sicherstellung der einheitlichen Lebenstätigkeit des ganzen Organismus vereinigt. Die Gesundheit und Lebenserwartung jedes Menschen hängen davon ab, wie gut jedes einzelne System funktioniert. Altersbedingt verändern sich diese Systeme mit unterschiedlicher ungleichmäßiger Geschwindigkeit. Bei jedem Menschen ist es ein individueller Prozess. Man unterscheidet zwischen dem physiologischen Altern, das altersbedingt durch allmählichen und gleichmäßigen Abbau von allen körperlichen Funktionen gekennzeichnet wird, bei dem die Arbeitsfähigkeit und allgemeine Aktivitäten im Laufe des längeren Zeitabschnitts erhalten bleiben; und dem pathologischen Altern, das als Folge von unterschiedlichen pathologischen Zuständen auftritt, die ein ungleichmäßiges Altern im Körper auslösen und den Alternsprozess beschleunigen. Das vorzeitige Altern des menschlichen Organismus steht in einem direkten Zusammenhang mit der gestörten Balance von allen seinen Abläufen. Dank dem KME-System ist es möglich, die Funktionalität jedes einzelnen Systems auszuwerten.




2

Auswertung des psychologischen Zustands.


Der psychologische Zustand des Menschen zeigt sich nicht nur in seiner Gefühlslage, sondern wirkt auch auf Gesundheit und soziale Anpassungsfähigkeit aus. Das KME-System ist geeignet, die Verbindung zwischen individuellen psychologischen Eigenschaften des Menschen und seiner gesellschaftlichen Einstellung sowie Einfluss auf die Prozesse der Lebenstätigkeit festzustellen, die sich auf Funktionszustand seiner Gesundheit auswirken.


Das KME-System bietet die Möglichkeit an, den psychologischen Zustand des Menschen im Hinblick auf die aufgezählten Richtungen und seine Kompensierung auszuwerten.



3

Empfehlungen zur Verbesserung des konventionellen Lebensstils
und der Komponenten der gesunden Lebensweise


Zur Erhaltung und Wiederherstellung der Balance von Metabolismus im Organismus werden in der Regel an folgenden Punkten Korrekturmaßnahmen vorgenommen: Ernährung, Vitamine, Mikro- und Makroelemente, Aktivierung der eigenen Drainagefunktionen im Organismus, Muskelbelastung (zum Ausgleich der notwendigen Bewegungs- und Muskelaktivität).



4

Funktionskorrektur der Balance von physiologischen und psychosomatischen
Prozessen mithilfe die „Kompensationskorrektur“-Methode des KME-Systems.


Die "Kompensationskorrektur"-Methode des KME-Systems basiert auf dem Effekt der Wechselbeziehung zwischen der Aktivität biophysikalischer Prozesse und der Aktivität des intrinsischen elektrischen Feldes dieser Prozesse. Der KME- Ausgleich richtet sich auf die Balance des elektrischen Feldes des Prozesses, der im Zusammenhang mit physiologischen Prozessen steht. Diese Art der Korrekturmaßnahmen hat keine negative Auswirkung auf den physiologischen Prozess im Organismus. Aufgrund ihres informativen Inhaltes und Wirkung bringt diese Methode in den gesamten Prozess keine Fremdelemente ein. Sie ist ausschließlich auf die Zielsetzung zur Selbstregeneration eines regelhaften physiologischen Prozesses gerichtet. Die "Kompensationskorrektur"-Methode trägt einen selektiven Charakter örtlicher Wirkung und kann gleichzeitig zur Korrektur von mehreren Prozessen verwendet werden.

Vollständig lesen

Buch

Vollständig lesen

Artikel

Vollständig lesen

Video